Schlagwörter

, , , , , ,

Teller mit Bete- und Süßkartoffelwürfeln und mariniertem Tofu. Foto: Ania Groß

Heute war einer der grauesten Tage, die vorstellbar sind, den ganzen Tag Nieselregen. Ich brauchban solchen Tage Farbe! Gern auch inwendig.

Zutaten für 1 Person als großes Hauptgericht:
1 vorgebackene Rote Bete,
1 Süßkartoffel,
1 kl. Block Tofu,
3 TL Bratöl,
1 EL Limettensaft,
1 TL Kokosblüten- oder Brauner Zucker,
3-5 Kaffir-Limettenblätter (getrocknet),
Messerspitze Currypaste (oder mehr),
Salz, (Lang)-Pfeffer, Zimt (1/4 TL)

Zuerst den Tofu in 30 oder 36 Würfel schneiden und in 1 TL Öl mit Salz solange unter gelegentlichem Wenden anbraten bis er gebräunt ist. In einer Tupperdose Limettensaft, Zucker und etwas Currypaste verrühren und die Kaffir-Blätter mit dem Tofu da reintun. Deckel drauf, vorsichtig schwenken/wenden.

Süßkartoffel schälen und in ähnlich große Würfel schneiden wie den Tofu. In der Pfanne mit dem zweiten TL Öl bei höherer Temperatur anbräunen, salzen und danach auf kleiner Temperatur 10 bis 15 min. garen.

Die vorgebackene Bete abziehen, ebenfalls würfeln und in einer zweiten Pfanne mit Zimt, Salz und Langpfeffer in dem letzten Teelöffel Öl anbraten.

Während das Gemüse gart, den Tofu in der Dose öfter wenden/schwenken.

Gemüse auf einen vorgewärmten Teller geben. In einer Pfanne (nicht in der violett eingefärbten) den Tofu nochmal kurz erhitzen.

Alles zusammen auf einen Teller geben. Die Blätter nicht mitessen.

Advertisements