Schlagwörter

, , , , , , ,

In letzter Zeit habe ich meine Nudeln häufiger als One-Pot-Pasta gekocht. Das hat einige Vorteile: Der Geschmack der Zutaten dringt in die Nudeln ein, gleichzeitig macht die Stärke, die die Nudeln abgeben, das Gericht schön cremig. Und man braucht nur einen Topf! Als neulich die Februarsonne schon recht kräftig schien, habe ich die Pasta auf meiner Einzel-Kochplatte auf dem Balkon gekocht. Das war One-Pot-Pasta mit Porree, der in der Wohnung immer ganz schön stark riecht. Auf dem Balkon war der Geruch natürlich gar nicht zu spüren …

One-Pot-Bete-Pasta

Eine Schale Cremigkeit: One-Pot-Bete-Pasta mit Orange und Ziegenfrischkäse

Nun hab ich auch eines meiner Leibgerichte – Pasta mit Orangen-Ziegenkäsesauce und Rote Bete – als One-Pot-Pasta gekocht. Herrlich!! Da konnte ich mich sogar damit arrangieren, dass das (fast) ganze Gericht lila war 😉

Zutaten für 2 Portionen:
1-2 mittelgroße Rote Bete,
2 TL (Walnuss-)Öl,
300 ml Orangensaft,
Wasser,
Gemüsebrühe, Pulver oder Paste,
200-250 g (glutenfreie) Nudeln, Spirelli oder Penne,
Salz,
Pfeffer,
150 g Ziegenfrischkäse,
6-8 gehackte Walnusshälften

Die Bete braucht am längsten, deshalb fangen wir damit an: Schälen und in zarte Streifen oder geviertelte Scheiben schneiden. Mit dem Öl in den Topf geben und ca. 10 Minuten dünsten.

Wenn die Bete anfängt zu garen, den O-Saft und etwas Wasser zugeben. Die Nudeln und die Gemüsebrühe mit in den Topf geben und umrühren.

Ab jetzt muss man häufig rühren und wenn die Flüssigkeit aufgesogen ist, Wasser 100-ml-weise nachgießen. Die Nudeln brauchen evtl. etwas länger als wenn man sie in Wasser kocht.

Wenn sie gar sind, die Pasta noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Ziegenfrischkäse unterrühren. Die Pasta auf zwei Schalen verteilen und mit den gehackten Walnüssen bestreuen.

One Pot-Pasta mit Rote Bete

Die Walnüsse schmecken super dazu und sind ein schöner Farbakzent.

Und während ich dies Rezept noch in der Pipeline hatte, hat Möwentaucher ebenfalls eine One-Pot-Pasta mit Rote Bete gekocht. Aber ganz anders und sicher auch sehr schmackofatz!

Advertisements