Schlagwörter

, , , , , , , ,

Als ich das Brotrezept bei Tomatenblüte sah, dachte ich auch sofort: das MUSS ich haben.

Das Meisenknödelbrot in der Beteversion.

Das Meisenknödelbrot in der Beteversion. Sieht es nicht schon klasse aus??

Getrocknete Rote Bete hab ich schon beim ersten Mal hinzugefügt, diesmal hab ich das Brot noch ein bisschen mehr meinem Geschmack angepasst (z.B. entfettet, weil mich der Kokosfettfilm auf dem Brot beim ersten Mal echt gestört hatte). Ich habe die Rote Bete übrigens nicht nur zugefügt, weil ich das hier posten wollte *grinzzzzzz*, sondern weil das Brot extrem energiereich ist. Und Rote Bete ist leistungssteigernd. Das passt doch super zusammen. Zusätzlich ist auch die Optik schön, das Brot wird durch die Bete ganz dunkel.

Zutaten für eine Kastenform (meine ist 24 cm lang)
2 EL gemahlene Flohsamenschalen,
350 ml Wasser,
100 g Nussmischung,
200 g Haselnüsse,
100 g Sesam,
100 g Hanfsamen,
50 g (glutenfreie) Haferflocken,
50 g getrocknete Rote Bete,
1 Handvoll getrocknete Beeren,
2 TL Meersalz,

Zuerst den Kleber herstellen: die Flohsamenschalen mit dem Wasser verquirlen und quellen lassen. Und bevor ihr fragt, nein, Tapetenkleister könnt ihr nicht ersatzweise nehmen, der sieht zwar genauso aus, ist aber nicht so gesund!

Hanfsamen, Sesam und Haferflocken mahlen, je nach Gerät feiner oder gröber. Die Nussmischung und 100 g der Haselnüsse grob anschreddern, die anderen 100 g der Haselnüsse feiner mahlen.

40 g Bete fein mahlen, die restlichen 10 g grob zerbröseln (geht auch mit der Hand). Alle Nüsse, Samen, Beeren, Beten und das Salz mit dem Flohsamenkleister verkneten und noch ne Std. quellen lassen (ich übernehm das mal so, ich habe aber meine Zweifel, ob das wirklich sein muss). Dann in eine gefettete Kastenform (oder in eine Silikonform) füllen und mit nassen Händen glätten.

Bei 170° Umluft (oder wie immer ihr es für richtig haltet) ne gute Stunde backen. Und dann kommt die Geduldsprobe: erst wenn das Brot abgekühlt ist, lässt es sich gut schneiden. Dann ist es richtig lecker. Und es hat so viele gute Inhaltsstoffe, dass man die gar nicht alle aufzählen kann. Aber Achtung, es hat auch richtig viele Kalorien!!!

Ich mag es mit allen Arten von Käse aber auch super gern mit meiner Rote-Bete-Konfitüre.

Meisenknödelbrot mit Bete-Konfitüre

Im Hintergrund: Die Bete-Konfitüre … Gleich wird geschmaust 😉

Für so ein schönes Rezept und so schicke Bilder hab ich mir doch ein paar Kommentare verdient – oder???

Advertisements