Schlagwörter

, , , , , , ,

Immer diese Foodblogs. Man liest was und das will man dann auch ganz schnell auf dem eigenen Teller haben. Kennt ihr das? Besonders herausfordernd sind in dieser Hinsicht Rezepte mit Wildkräutern, weil die oft ein schmales Zeitfenster haben. So ist der leckere Japanische Riesenknöterich inzwischen doppelt so groß wie ich und holzig wie ne alte Decksplanke …
Nun also Hopfen. Das Zeitfenster schließt übrigens laut Buch im Juli, aber dies Jahr ist ja alles so früh.

Rote-Bete-Spaghetti mit Hopfen und Süßkartoffelsugo.

Rote-Bete-Spaghetti mit Hopfen und Süßkartoffelsugo.

Der ist im letzten Jahr trotz meines tollen Buches – Essbare Wildpflanzen – an mir vorbei gegangen. Nun las ich bei der Kochpoetin über ihn und wusste auch sofort ne Stelle, wo der wild wächst.

Vom wilden Hopfen also nur die obersten, ganz zarten Triebspitzen ernten, etwa 15 bis 20 cm. Er muss auf jeden Fall ohne Kraftaufwand brechen, sonst ist er zu hart. In dem Fall einfach 10 cm weiter oben nochmal probieren.

Zutaten pro Person:
1 mittelgroße Rote Bete,
1 bis 2 Hände voll Hopfenschösslinge,
1 mittelgroße Süßkartoffel,
3-4 TL (Walnuss-)Öl,
5 Cherrytomaten,
1/2 Päckchen (Soja-)Sahne (light),
Salz & Pfeffer

Ich hab die Gemüse getrennt zubereitet, weil man sie dann schön auf den Punkt garen kann.

Die Rote Bete schälen und mit dem Spiralschneider zu Spaghetti verarbeiten. In einem Topf mit etwas Öl und Salz garen. Das dauert etwa eine halbe Stunde. Die Rote Bete muss oft gewendet werden, dabei kann man überprüfen, dass sie nicht zu sehr schrumpft, sonst bleibt nix übrig :-). Ich habe kein Wasser angegossen, sondern lieber die Temperatur etwas reduziert (6 von 9).

Die Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel (< 10 mm) schneiden. In einem Topf etwas Öl heiß werden lassen, die Temperatur ggf. etwas reduzieren und die Süßkartoffeln gar braten. Die Tomätchen vierteln und dazugeben, gleichzeitig die Sojasahne angießen. Aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen.

In einem weiteren Topf – ebenfalls mit etwas Öl und etwas (Orangen-)Salz – die gründlich gewaschenen Hopfentriebe dünsten, dabei bis zum gewünschten Gar-Grad immer mal wieder etwas Wasser angießen.

Falls nicht alles gleichzeitig gar ist, haltet das Essen im Ofen warm.

Dann schön anrichten, ich hab noch mit Blüten von Knoblauchrauke dekoriert, und schlemmen!

Der Hopfen hat einen sehr eigenen Geschmack: Ein bisschen wie grüne Bohnen, aber auch etwas nach Meer, so als wären Algen im Spiel. Ganz klasse. Herbere Gemüse harmonieren ja immer super mit der süßen Rote Bete. Ich muss den Hopfen nur beim nächsten Mal etwas höher abkneifen, ich hatte ein paar recht harte Stiele dabei.

Close-up: Rote-Bete-Spaghetti mit Hopfen und Süßkartoffelsugo.

So sieht das aus: Rote-Bete-Spaghetti mit Hopfen und Süßkartoffelsugo.

Übrigens: Wollt ihr jeden Monat 2 bis 4 neue Rote-Bete-Benachrichtigungen bekommen? Dann tragt oben links eure Mailadresse ein und bestätigt in der daraufhin ankommenden Mail euren Wunsch nochmal. Und wie immer freue ich mich ganz doll über Kommentare! Habt ihr auch schon mal Hopfen gegessen? Und wenn ja, wie war es?

Advertisements