Schlagwörter

, , , , , ,

gefuellt mit Knoblauchrauke_0957

Leider ein Foto ohne Frühlingssonne: Rote Bete mit einer Füllung aus Kartoffeln und Knoblauchrauke.

Juchhuuuu, es ist Frühling und neben dem allgegenwärtigen Bärlauch sprießt nun auch wieder die viel feinere Knoblauchrauke. Und zwar buchstäblich überall (zumndest hier im Norden). Noch haben sich erst Blätterkränze gebildet, aus denen nun langsam die eigentlichen Triebe der Knoblauchrauke empor wachsen, aber egal ob von unten oder oben, die Blätter schmecken alle gleich gut.

Rote Bete hatte ich auch noch, und gefüllte Bete mag ich erstens gern und zweitens sieht das immer gut aus 🙂

Zutaten für zwei Personen als Hauptgericht:
4 – 6 kleine Rote Bete, vorgebacken,
ca. 6 Kartoffeln,
ca. 30 g Knoblauchraukeblätter,
50 – 75 g Ziegenfrischkäse,
Salz und Pfeffer, evtl. Muskat,
zwei Portionen frischer Salat und Dressing nach Belieben

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, in Salzwasser garen.

Der gebackenen Roten Bete die Haut abziehen (falls ihr sie vorbereitet – das geht am besten, wenn sie noch warm sind). Die Bete halbieren und mit dem Melonenausstecher oder einem scharfen Löffel aushöhlen. Das Innere zum Beispiel für Pasta mit Rote-Bete-Ziegen-Orangensauce verwenden, denn ggf. bleibt ja auch Ziegenkäse übrig.

Die Knoblauchrauke je nach Fundort zwei- oder dreimal waschen, die Stiele abknipsen und grob hacken/in Streifen wiegen.

Wenn die Kartoffeln gar sind, abgießen, es darf etwas Wasser im Topf bleiben. ETWAS. Mit dem Kartoffelstampfer oder einer Gabel sehr grob stampfen, es sollen ruhig Stücke bleiben.

Ziegenfrischkäse und Knoblauchrauke unterheben, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Auf Backpapier/-folie stellen und bei 180° Umluft 15 Minuten backen, evtl. am Ende noch kurz unter dem Grill bräunen.

Während die Beten backen, einen Salat und ein Dressing zubereiten. Ich hatte Feldsalat, dazu habe ich mir Apfelscheiben gebraten. Mein Impro-Dressing bestand aus Walnussöl, Zitronensirup (Honig ist besser!!), Zitronensaft, Orangensalz und Pfeffer, angerichtet habe ich den Salat mit Chilifäden und Alfalfasprossen. Passte gut zu den Beten!

Übrigens: die Beten brauchen kein extra Salz, das Salz in der Füllung reicht aus.

Im folgenden Video, das ich zufällig bei YT gefunden habe, wird gesagt, dass die Rauke beim Erhitzen den Knobigeschmack verliert, dass kann ich so nicht bestätigen! Auf jeden Fall erkennt man sie im Video recht gut und die Veränderung der Blattform wird auch erwähnt:

Welche Wildkräuter sind eure Favoriten? Schreibt es in die Kommentare. Hat übrigens schon mal jemand probiert, die Knobirauke für den Rest des Jahres zu konservieren? Mir fällt trocknen, einfrieren oder in Öl einlegen ein, weiß jemand, ob irgendwas davon funktioniert??

Ich werde in den nächsten Monaten versuchen, noch viele Wildkräuter-Bete-Kombinationen zu testen. Wenn ihr nix verpassen wollt, abonniert mein Blog (oben links ist das Fenster dazu).

PS: Ich hab grad noch ein Bild von Knoblauchrauke aus dem letzten Jahr gefunden – mit Sonne!!!

knobirauke

Löwenzahnblüten (die im Kompost landeten), Knoblauchrauke und Gänsblümchen, die getrocknet in Kräutertees nett aussehen und gesund sind.

Advertisements