Schlagwörter

, , , , ,

Mrs-Golightly postete bei Bookcrossing ein Rezept für Havuc Tatlisi (Möhrendessert). Nun kann man ja alles, was man mit Möhren machen kann, auch mit Rote Bete machen …

Türkische Süßspeise

Türkische Süßspeise, statt aus Möhren aus Rote Bete.

Zutaten für ca. 8 Portionen:
500-600g geschälte Bete, ich hatte Rote und Geringelte Bete gemischt,
80-100g brauner Zucker,
Wasser zum Dünsten,
30 g Speisestärke,
150 ml Wasser,
2 EL Zitronensaft,
1 EL abgeriebene Orangenschale,

Zutaten für den Krokant:
2 EL brauner Zucker,
2 EL Wasser,
5 EL Sonnenblumenkerne ohne Schale

… und außerdem:
Schlagsahne,
Zucker

Rote Bete fein reiben und mit Zitronensaft beträufeln, mit dem Zucker in einem Topf erhitzen. Zugedeckt ca. 20 bis 30 Min. kochen lassen, dabei immer wieder etwas Wasser zugeben, damit nix anbrennt. 30 g Speisestärke in 150 ml KALTEM Wasser auflösen. Wenn die Beten weich sind, dazu geben und kurz aufkochen. Vom Herd nehmen.

Tassen oder die kleinen Teelichtgläser von IKEA kalt ausspülen und die Masse mit einem Löffel hinein drücken (damit keine Luft drin bleibt). Nach dem Abkühlen kann man den Rand mit einem Messer lösen und die kleinen Puddinge stürzen.

Ein Blech mit Back- oder Alufolie belegen, bereitstellen! Wasser, Zucker und Sonnenblumenkerne in eine Pfanne geben. Unter ständigem Rühren das Wasser verdampfen lassen. Solange weiterrühren, bis es sich verändert und man Angst hat, dass es verbrennt. Dann schnell auf die Backfolie stürzen und verteilen. Vorsicht: sehr, sehr, sehr heiß.

Sahne schlagen und süßen.

Gestürzte Puddinge mit Schlagsahne und Sonnenblumenkrokant nett anrichten.

Im Sommer ersetzt eine doppelte Portion dieser Süßspeise auch gut ein Mittagessen.

Ich freue mich wie Bolle, wenn ihr meinem Blog folgt (dazu tragt ihr oben links eure Mailadresse ein und müsst in der daraufhin ankommenden Mail euren Wunsch nochmal bestätigen). Und natürlich auch über jeden Kommentar!

Advertisements