Schlagwörter

, , , , , ,

Cannelloni

Auch, wenn es ohne (s. o.) schicker aussieht: Soße auf den Cannelloni, unter dem Käse muss sein!

Zutaten für ca. 10 bis 12 Cannelloni:
10 bis 12 Lasagneplatten,
1/2 Packung (Soja-)Sahne,
1/2 bis 1 Paket geriebener Käse, ich hatte Emmentaler, je nach Größe des Paketes.

Die Lasagneblätter in Salzwasser vorgaren. Dazu habe ich immer nur 2 oder 3 zusammen ins Wasser gegeben und 8 Minuten simmern lassen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Blätter nicht zusammenkleben. Um sie getrennt zu halten, habe ich sie auf Bleche mit Backfolie gelegt, andere Folie geht auch.
Wer dran denkt, heizt zu einem geeigneten Zeitpunkt den Ofen vor (z.B. 180° Umluft). Das könnte beispielsweise vor der Herstellung der dritten Füllung sein.

Tomatensauce

700 bis 1000 g reife Tomaten,
1 (rote) Zwiebel,
1 daumengroßes Stück Ingwer,
(Walnuss-)öl,
Gemüsebrühe, in heißem Wasser aufgelöst,
Salz, frisch gemahlener Pfeffer,
10 g gefrorene Butter*.

Die Tomatensoße kann man beliebig vorkochen, evtl. muss sie halt zwischendurch noch in den Tiefkühler.

Etepetete-Köch*innen häuten die Tomaten vorher (und wissen, wie das geht), Schlampen-Köch*innen wie ich reden sich ein, dass die Schale gesund ist und würfeln die Tomaten mit Schale. Zwiebeln und Ingwer schön fein würfeln und im Öl andünsten, Tomatenwürfel dazu. Mit Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer abschmecken und 1/2 bis 1 Stunde auf kleiner Flamme eindicken. Danach noch einen Würfel gefrorene Butter unter permanentem Rühren auflösen. Fertig ist eine leckere Tomatensoße!

Füllung 1: Rote-Bete-Walnuss

1 mittelgroße Rote Bete,
1/4 (rote) Zwiebel,
10 halbe Walnüsse,
(Walnuss-)öl,
1/3 Becher Ricotta,
1 kleine Prise geheime Zutat (Ceylon(!)-Zimt)
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Die Rote Bete schälen und grob reiben, die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Beides in etwas Öl andünsten. Etwas abkühlen lassen. Die Walnüsse grob hacken. Gemüse, Nüsse, Ricotta und geheime Zutat vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Füllung 2: Blattspinat-Mandel

250 g TK-Blattspinat,
2 EL Mandelblättchen,
1 Scheibe Zuckerzitrone (oder Zitronenschale und etwas Saft),
1/3 Becher Ricotta,
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Den Blattspinat auf kleiner Flamme auftauen. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Öl bräunen (Achtung, das geht fix. Immer rühren!). Die Zuckerzitrone fein würfeln. Den Blattspinat ggf. abtropfen lassen und etwas kleiner schneiden. Alles mischen und abschmecken.

Füllung 3: Champignon-Thymian

250 g frische Chamnpignons,
1/4 (rote) Zwiebel,
Thymian, am besten frisch,
Steinpilzsalz,
1/3 Becher Ricotta,
frisch gemahlener Pfeffer

Die Champignos fein schneiden, die Zwiebel würfeln, beides zusammen mit dem Thymian (ich hatte viel Thymian) gar dünsten, mit Steinpilzsalz und Pfeffer würzen. Mit Ricotta vermischen.

Das Finale

Die Füllungen auf je drei bis vier Lasagneplatten verteilen. Dabei immer nur aufs eine Ende der Platten geben, damit beim Aufrollen am Ende Teig auf Teig trifft.

In eine ausreichend große, gefettete Auflaufform die halbe Packung (Soja-)Sahne gießen, ein bisschen Tomatensauce obendrauf verteilen. Auf dieses Bett nun die Cannelloni verteilen, immer mit dem Ende nach unten, damit alles dicht bleibt. Die restliche Tomatensauce gleichmäßig auf den Cannelloni verteilen. Es muss nicht viel Sauce sein – das Verteilen ist wichtig, damit die Cannelloni nicht austrocknen. Den Käse ebenfalls gleichmäßig verteilen.

Im heißen Ofen (z. B. 180° Umluft) überbacken, bis der Käse braun wird und alles schön blubbert. Die dritte Portion hatte ich eingefroren und die schmeckte nach dem Auftauen/Aufbacken auch ganz wunderbar!

* gefrorene Butter: Mal wieder ein Vorratstipp von mir. Ein ganzes Paket Butter in ca. 24 Würfel schneiden und diese auf Folie (auf einem Teller oder so) einfrieren. Wenn sie gefroren sind, in einen Beutel oder eine Box umfüllen. So ist immer gefrorene Butter zum Emulgieren von Soßen zur Hand. Und Butter für Frühstücksbesuch, wenn man selbst keine isst.

Ich freue mich wie Bolle, wenn ihr meinem Blog folgt (dazu tragt ihr oben links eure Mailadresse ein und müsst in der daraufhin ankommenden Mail euren Wunsch nochmal bestätigen). Und natürlich auch über jeden Kommentar!

Advertisements