Schlagwörter

, , , , , ,

Also das mit dieser neuen Lampe macht ja Spaß (wenn sie auch ein bisschen sperrig ist)! Ich hab heute einfach mal alles 3 Stufen überbelichtet. Das ist schon besser! Zwei Stufen hätten wohl auch gereicht, dann wäre der Reis nicht so ausgebrannt.

Im Sommer war ich manchmal genervt von all dem Grünzeug, dass da so an den Beten hing. Und das zum Wegwerfen eigentlich natürlich zu schade war. Jetzt bin ich froh über jedes Beutelchen Stiele in meinem Tiefkühlschrank!

Falls ihr keine Betestiele habt – das Rezept schmeckt bestimmt auch mit Mangold oder Blattspinat. Neulich hab ich was ganz ähnliches mit Spinat gekocht und das war auch toll.

Stiele in Erdnusssauce

Asiatisch angehaucht: Erdnuss-Soße. Als essbare Deko fungiert hier Pfennigkraut (es gibt nur noch wenig essbares Grün auf dem Balkon).

Zutaten für 1 Person als Hauptgericht:
100 g Duftreis (ungekocht), bei L*dl gibt es einen phantastischen Fairtrade Jasmin-Reis,
1 TL (Walnuss-) Öl,
1 Paprikaschote, rot, orange oder gelb,
1/2 (rote) Zwiebel,
Rote Bete Stiele, tiefgekühlt oder frisch,
eine Scheibe Zuckerzitrone, am Ende dieses Rezeptes [<<< klicken!]steht, wie man die macht; alternativ Zitronenschale und Saft,
ein Stück Ingwer,
eine Chili-Schote, oder Chili-Pulver/-flocken,
1 EL Erdnussmus oder -butter,
ca. 100 ml Soja-Sahne (light),
Salz,
(thailändisches) Basilikum, falls zur Hand

Reis mit der doppelten Menge Wasser aufkochen (ohne Salz) und dann auf kleiner Flamme/Platte gar ziehen lassen (ca. 10 Min).

Paprika waschen und klein schneiden (nach Belieben), im Öl anbraten, Betestiele in Stücken dazu geben, mitbrutzeln, salzen. Zwiebel in Ringe oder Würfel schneiden und zum Gemüse geben. Ingwer und Chili sehr klein schneiden und dazu geben. Zuckerzitrone kleinschneiden und mit der Erdnussbutter zum Gemüse geben. Mit Sojasahne und etwas Wasser angießen. Mit Salz abschmecken. Sollte nur wenig länger brauchen als der Reis (wenn überhaupt).

Ggf. den Reis nach dem Kochen salzen. Beides in Schüsseln servieren und mit grob zerteilten Basilikumblättern bestreuen.

Ich freue mich wie Bolle, wenn ihr meinem Blog folgt (dazu tragt ihr oben links eure Mailadresse ein und müsst in der daraufhin ankommenden Mail euren Wunsch nochmal bestätigen). Und natürlich auch über jeden Kommentar!

Advertisements