Schlagwörter

, , , , , ,

Dieser Beitrag ist vom 15. Januar 2013. Das rundum-Blog von Otto ruft derzeit dazu auf, sich mit Lieblingsrezepten am Kochbuch-Wettbewerb zu beteiligen.
Lieblingsrezepte mit Rote Bete habe ich viele! Dies hier ist sehr einfach nachzukochen, und sieht ohne großen Aufwand auch noch äußerst hübsch aus, deshalb habe ich mich entschieden, mit diesem Rezept teilzunehmen und das Posting aus der Versenkung zu holen.
Ab hier folgt (fast) der Original-Blogbeitrag:

Stammleserinnen und -leser wissen, dass ich, PurpurBête, nicht gerne Salat esse. Zumal jetzt, bei Minustemperaturen und — bäh — Schnee. Aber der Gedanke an eine Art Carpaccio aus gebackener Rote Bete trieb mich um. Tourvel schickte mir ein Salatrezept mit Rote Bete-Rohkost und getrockneten Früchten.

Daraus geworden ist jetzt ein

Rote-Bete-Mango-Carpaccio mit Süßkartoffeln und Datteln

Rote-Bete-Mango-Süßkartoffel-Dattel-Salat

Sieht doch aus wie eine Sonne im Schnee oder? Rote Bete-Mango-Carpaccio mit Süßkartoffeln und Datteln

Zutaten für 2 Portionen:
1 bis 2 vorgebackene Rote Bete (heiß oder kalt),
1 reife Mango,
1 TL (Walnuss-)Öl,
2 mittelgroße Süßkartoffeln,
1 kleine Zwiebel,
Salz,
8 Datteln

Dressing:
1 EL (Walnuss-)Öl,
2 EL Orangensaft,
1 EL weißer (Balsamico-)Essig,
Salz, Pfeffer, Chili (Pfeffer und Chili am besten frisch gemahlen)

Nach Belieben Feldsalat/frische Kräuter oder sowas

Zwiebel schälen und in Ringe oder Streifen schneiden. Die Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. 1 TL Öl in der Pfanne heiß werden lassen. Die Kartoffelwürfel bei nicht zu starker Hitze mit Deckel garen, dabei oft wenden. Wie man sieht, war meine Pfanne zuerst zu heiß. Deshalb sind meine Süßkartoffeln zu dunkel geworden. Trotzdem lecker, aber ungesund … Wenn die Süßkartoffeln fast gar sind, Salz und die Zwiebeln dazu geben. Mitgaren lassen.

Rote Bete und Mango schälen. Die Mangohälften vom Kern schneiden, Rote Bete halbieren. Beides mit einem scharfen Messer in möglichst feine Halbmonde schneiden (ca. 1 bis 2 mm dick). Abwechselnd im Kreis auf einem Teller anrichten.

Für das Dressing einfach alle Zutaten verquirlen und abschmecken. Das Dressing über die Bete-Mango-Sonne gießen.

Die Datteln in Ringe schneiden und kurz mit in die Pfanne zu den Kartoffeln/Zwiebeln. Probieren, ggf. nachsalzen. In die Mitte der Sonne löffeln. Evtl. noch ein Butterbrot dazu.
Genießen!
Lecker!

PS: Und wer gern Salat isst, richtet das Ganze vielleicht auf Feldsalat an oder so …

Advertisements