Schlagwörter

, , , , , ,

Licht ist wichtig, wenn man Essen (auch Foooood genannt) knipsen möchte. Im Sommer ist das meistens kein Problem: raus auf den Balkon, drauf achten, dass man keinen Schatten auf den Teller wirft, fertig! Aber der Winter … Es ist duuuuunkel. Und wenn man, wie viele Menschen, gern abends kocht, dann braucht man vernünftiges Licht. Und das hab ich mir nun endlich mal schenken lassen. Eine Tageslichtlampe mit Stativ, Reflektor und Diffusor (also Softbox).

Zur Feier des ersten Fotos wollte ich mein Lieblingsrezept kochen. Aber der Ziegenfrischkäse, den ich gaaanz sicher noch hatte, war verdunstet! Pffff, dann eben vegan. Also:

Rote Bete mit Orangen-Nudeln, vegan

Pasta und Bete mit Orangensauce

Jetzt auch indoor mit einigermaßen vernünftigem Licht: Pasta und Bete mit Orangensauce

Zutaten für 1 Person als Hauptgericht oder für 2 Personen als Vorspeise:
125 g kurze Nudeln (ungekocht), ich hatte Reisnudeln,
1 kleine Portion vorgebackene Rote Bete, zum Beispiel Reste vom Aushöhlen,
2 TL Walnussöl,
geheime Zutat (Zimtpulver),
1/2 rote Zwiebel,
Orangenzesten, wenn zur Hand,
ca. 100 ml Orangensaft, frisch oder gekauft
ca. 100 ml Soja-Sahne (light),
Salz, frisch geriebener Pfeffer,
4 Walnusshälften, gehackt

Nudeln in Salzwasser kochen.
Rote Bete in Streifen oder Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Mit etwas Zimt bestäuben.
Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in Öl andünsten, mit Orangensaft ablöschen, Zesten zugeben, einkochen lassen. Sojasahne dazu geben und weiter kochen lassen bis die Nudeln gar sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Sauce mit den Nudeln verrühren, abwechselnd mit der Roten Bete auf vorgewärmte Teller geben, mit Pfeffer (oder Rosa Pfefferbeeren) und den Walnusshäkseln bestreuen. *Schleck!!*

Ich finde, das Foto ist sogar schöner als das beim „Originalrezept“ (das war die alte Kamera), aber ich musste ganz viel cyan rausretuschieren. ich bin mir fast sicher, das könnte man vorher bei meiner Canon 350D einstellen (Weißabgleich???). Hat jemand einen Tipp – oder muss ich etwa doch mal ins Kamera-Handbuch gucken?? Bewahre!

Ich freue mich wie Bolle, wenn ihr meinem Blog folgt (dazu tragt ihr oben links eure Mailadresse ein und müsst in der daraufhin ankommenden Mail euren Wunsch nochmal bestätigen).

Advertisements