Schlagwörter

, , , , ,

Irgendwann hatte ich mal Geburtstag ;o) Und da schenkt mir doch mein Mütterchen ein großes Glas selbstgekochtes Rote Bete-Relish. Nach einem Rezept aus dem Demeter-Journal. Köstlich sag ich Euch! Zum Beispiel zu altem, weichem Käse … *schleck*!

Rote Bete Relish

Rote Bete Relish. Die Farbe im Glas ist ja wohl viel leckererer als die auf dem Foto oder??

Im Detail

Ich habe das Rezept aktuell zwar online gefunden, aber nur im „Blätter-Journal“ (nicht unter Rezepte) und da stellt Demeter offenbar immer nur das aktuelle Heft ein. Klickt mal auf dies Bild, vielleicht ist es ja groß genug?!

Beim Kochen ist meiner Mutter aufgefallen, dass da irgendeine Anweisung die Rote Bete-Würfel betreffend fehlt. Sie hat sie dann die ganzen 40 Minuten mitgekocht.

Wie immer freue ich mich über Kommentare, wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt!

Advertisements