Schlagwörter

, , , , , , ,

Rote Bete (-Spaghetti) mit Fenchel-Orangen-Frischkost

Rote Bete (-Spaghetti) mit Fenchel-Orangen-Frischkost

Obwohl ich schon seit über 20 Jahren Vegetarierin bin, esse ich ungern Salat (ich bin doch kein Karnickel ;o)), deshalb gabs zum Frühling heute eine Mischung aus gedünstetem und rohem Gemüse.

Wie man aus Rote Bete Spaghetti macht, könnt Ihr hier sehen.

Zutaten für zwei Portionen:
4 mittlere, rohe Rote Bete,
1/2 große Fenchelknolle,
1 Orange,
70 ml Orangensaft (frisch oder gekauft),
3 TL Walnussöl,
Honig, Salz, Pfeffer, Koriandergewürz (gemahlen, nicht das Kraut!)

Die Rote Bete entweder zu Spaghetti-Schnüren verarbeiten oder in sehr dünne Halb- oder Viertelmonde schnippseln, und in 1 TL Walnussöl mit etwas Salz unter häufigem Rühren und Wenden garen (bissfest oder nach Belieben).

Währenddessen die Orange filettieren (also schälen, bis die weiße Haut mit runter ist und die Segmente mit einem scharfen messer hautfrei heraustrennen). Den Rest gut auspressen um den Saft zu erhalten. Den Fenchel in sehr dünne Streifen hobeln oder schneiden.

Für die Vinaigrette 70 ml O-Saft mit 2 Tl Walnussöl und 1 TL Honig gut verrühren und mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken. Die Soße mit dem Fenchel und den Orangensegmenten in eine gut verschießbare Schüssel füllen und die verschlossene Box ordentlich schütteln.

Die gegarten Rote Bete-Spaghetti mit einer Schere in essbare Längen schneiden (die aus der Maschine sind manchmal kilometerlang ;o)). Bete auf einem Teller anrichten und die Rohkost darauf verteilen.

Dazu Brot und Butter oder Margarine, bzw. veg. Aufstrich.

Lauwarm extrem schmackofatz ;o)

Advertisements