Schlagwörter

, , , , ,

Zotter Zimt mit Roten Rüben

Zotter Zimt mit Roten Rüben

Da schickt mir doch dieser Tage die liebe Paradiesapfel ein Täfelchen Zotter „Zimt mit Roten Rüben“. Da habe ich mich natürlich sehr gefreut!! Tolle Sache. Zitat aus der beiliegenden Karte „Wahrscheinlich sind noch mehr Leute auf die Idee gekommen und Du wirst mit dieser Sorte bombardiert …“. Nö, also – ehrlich gesagt kannte ich die noch gar nicht, weil Zotter im Gegensatz zur Roten Bete derzeit nicht allzu häufig in mein Budget passt.

Während ich auf trockenes Wetter wartete, um die Schoki dann in gutem Licht knipsen zu können (und dabei immer um die Tafel herum schlich, denn Schoki führt in diesen Räumen stets ein gefährliches Leben), dachte ich mir aus, dass ich doch hier schreiben könne, dass nun jede und jeder, die/der ein Rezept von mir besonders schmackofatz findet, mir zum Dank eines von diesen hübsch verpackten Täfelchen schicken könnte. Ja, so dachte ich …

Heute ist das Wetter in Hamburg zumindest teilweise trocken, sogar die Sonne guckt mal raus, also bin ich mit der Tafel auf den Balkon gesaust. Die Lesemaschine der Post hatte eine Ecke der Schokolade ziemlich zerdetscht, trotzdem war äußerlich noch nichts zu erschnüffeln. Als ich die deutlich rote Schokolade dann aber auspackte schlug mir starker Zimtgeruch entgegen. Unangenehm stark.

Zotter angeknabbert

Zotter angeknabbert

Dazu muss ich sagen, dass ich Zimt sehr mag und wie man an der „geheimen Zutat“ in vielen Rezepten sehen kann, auch für eine gute Ergänzung zu Roter Bete halte.

Aber – was zuviel ist, ist zuviel. Ich esse wirklich nahezu jede Vollmilch-Schokolade, nix ist vor mir sicher. Aber das Beste an dieser Schokolade ist eher die Farbe, keinesfalls der Geschmack. Die Rote Bete sorgt ausschließlich für eben diese Farbe, ihr Geschmack ist leider nicht mal zu erahnen. Alles wird vom Zimt niedergemacht. Essen werde ich den Rest natürlich trotzdem, schließlich bin ich ein echter Schokoholic, aber meine Lieblingsschoki wird das in 100 Jahren nicht!

Nein, wenn mir jemand mit Zotter ne Freude machen will, dann bitte weiterhin mit Bergkäse-Walnüsse-Trauben.

Wenn ich so drüber nachdenke, dann stelle ich mir eine Rote Bete-Schokolade so vor: Die Umhüllung ist aus möglichst bitterer, dunkler Schokolade und in einer alkoholischen Orangen(?)-Trüffelfüllung finden sich kandierte oder getrocknete (knusprige) Rote Bete-Stückchen und Walnüsse. Ein Hauch Zimt lässt sich fern erahnen.

Advertisements