Schlagwörter

, , , , , , ,

Pikantes Sugo aus Rote Bete-Stielen

Pikantes Sugo aus Rote Bete-Stielen zu Spaghetti

Zutaten für 1 Person als GROSSES Hauptgericht oder für 2 Personen als Vorspeise:
80–125 g Spaghetti, meine sind aus Mais, deshalb sind die so gelb,
die Stiele von 2 bis 3 Rote Bete,
1/4 rote Zwiebel,
3 in Kräuteröl eingelegte, getrocknete Tomatenhälften,
200 g Tomaten,
Salz,
bunter Pfeffer aus der Mühle oder Peperoncini,
5–10 g gefrorene Butter,
1 Handvoll Basilikum

Da mein Vater „meine“ Rote Bete zu spät gesät hat, sind die Knollen winzig geblieben. Aber das Grünzeug ist echt toll! Insofern freu ich mich trotzdem jedes Mal, wenn ich mir wieder ein paar Pflanzen mitnehmen kann!

Als erstes hab ich Nudelwasser aufgesetzt und während die Spagehtti kochten hab ich das Sugo gemacht, geht also schnell.
Die Blätter der Bete hab ich abgeschnitten und entsorgt, die sind bitter. Die Stiele hab ich in kurze Stückchen geschnitten (siehe Bild unten) und dann mit der Zwiebel angebraten. Die eingelegten Tomaten hab ich in Streifen geschnitten und mitgedünstet. Bei den frischen Tomaten hab ich den Strunk rausgeschnitten, dann hab ich die Tomaten geschnittenen und zum Gemüse gegeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Tomaten weich garen. Um die Soße sämiger zu machen hab ich sie zum Schluss mit gefrorener Butter emulgiert. Dazu rührt man die Soße ununterbrochen bis die Butter geschmolzen ist.

Spaghetti auf den Teller, Sugo drauf, gezupftes Basilikum dazu und nochmal frischen Pfeffer drüber. Guten Appetit!!

Rote Bete Stile, roh

Rote Bete Stile, roh, in Stückchen geschnitten. Tolle Farbe!!

Advertisements