Schlagwörter

, , , , ,

Rote Bete mit Käsehäubchen und gefüllte Kartoffeln

Rote Bete mit Käsehäubchen und gefüllte Kartoffeln


Zutaten für zwei Personen:
Für die Rote Bete-Scheiben
4 kleine bis mittlere rote Bete (vorgebacken),
50 g Blauschimmelkäse,
100 g Frischkäse (ich nehme welchen mit 0,1 % Fett),
1 TL Blüten (oder Kräuter) der Provence,
Gemüsebrühepulver,
Pfeffer

 

für die gefüllten Kartoffeln
6 – 8 mittelgroße Pell-Kartoffeln (gekocht)
eine halbe kleine Zwiebel (gewürfelt),
evtl. eine Zehe Knobi, fein gehackt,
ca. 200 g TK-Blattspinat,
1 Ei,
100 g Frischkäse (ich nehme welchen mit 0,1 % Fett),
Gemüsebrühepulver,
Pfeffer,
Muskat

Zuerst die Kartoffeln garkochen, falls Ihr keine vorgekochten habt. Mit einem kleinen Löffel VORSICHTIG aushöhlen.
Spinat zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch auftauen und garen, dazu nach einigen Minuten etwas Gemüsebrühe angießen.
Für die gefüllten Kartoffeln den Frischkäse mit dem Ei verquirlen, den Spinat zugeben und abschmecken. In die Kartoffeln füllen und auf Backpapier bei 180°-Umluft in den Ofen schieben.
Die Rote Bete backen schneller gar, deshalb können sie später in den Ofen.
Rote Bete in Scheiben schneiden. Nach Wunsch zu Quadraten schneiden oder mit Ausstechern Formen ausstechen. Oder einfach so lassen ;o)
Blauschimmelkäse zerkrümeln und mit dem Frischkäse, den Blüten (oder Kräutern), der Gemüsebrühe und dem Pfeffer zu einer Masse verrühren.
In einen Spritzbeutel füllen (man kann die Masse natürlich auch mit einem Messer oder Löffel aufstreichen).
Die Masse auf die Rote Bete-Scheiben spritzen oder streichen, und die Scheiben ca. 5 Minuten nach den Kartoffeln mit aufs Blech legen. Beides zusammen weiterbacken, bis oben leicht gebräunte Stellen zu sehen sind.

Die Rote Bete-Scheiben schmecken auch kalt auf dem Buffet, der Käse wird allerdings nach einiger Zeit komplett rosa …

Und wenn man die Menge Rote Bete Scheiben und gefüllte Kartoffeln für 4 bis 6 Personen zubereitet, hat man natürlich eine köstliche Vorspeise.

Tipp:
Blauschimmelkäse ist wegen der Schimmelkulturen nicht glutenfrei. Ich habe das Rezept auch schon mit Parmesan und Schafsmilch-Feta probiert, und das ist auch sehr lecker UND glutenfrei.
Zweiter Tipp:
Das Innere der Kartoffeln hab ich in eine Auflaufform gegeben, darauf die Schnipsel von den Rote Bete-Scheiben. Dann hab ich zum Rest der Spinatfüllung noch Reissahne gegeben. Das hab ich darüber verteilt, und den Miniauflauf gleichzeitig mitgegart. Den hab ich kalt zum Abendessen gegessen, und das war auch lecker ;o)
Advertisements